Projektionsformel, Chemie: zweidimensionale Darstellung des dreidimensionalen Aufbaus von Molekülen in Form von Strichformeln. Sie werden v. a. genutzt, um die Antipoden bei optisch aktiven Verbindungen

(24 von 169 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Projektionsformel (Chemie). http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/projektionsformel-chemie