Edinburgh [englisch ˈedɪnbərə], Hauptstadt Schottlands und eigenständiges Verwaltungsgebiet, in landschaftlich schöner Lage am Firth of Forth der schottischen Ostküste, (2015) 498 800

(21 von 165 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Stadtbild

Das mittelalterliche Stadtbild der Altstadt wird von der Burg aus dem späten 11. Jahrhundert bestimmt, die ihr heutiges Aussehen im 16. Jahrhundert erhielt. Die auf einen normannischen Bau zurückgehende Kathedrale Saint Giles wurde im 14. und 15. Jahrhundert als spätgotische Basilika mit Fächergewölben erneuert; ihr Turm

(43 von 302 Wörtern)

Geschichte

Der vulkanische Felsen des Castle Rock, auf dem im späten 11. Jahrhundert die heutige Burg erbaut wurde, war wohl schon in der Bronze- und frühen Eisenzeit befestigt, in historischer Zeit mindestens seit dem 6. Jahrhundert

(33 von 229 Wörtern)

Weitere Medien

image/jpeg

Edinburgh: Forth Rail Bridge

Die Forth Rail Bridge ist

(9 von 52 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Edinburgh. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/edinburgh-20