Quanten|teleportation, die Übertragung eines (unbekannten) Quantenzustands mithilfe eines verschränkten Zustands und eines klassischen Informationskanals auf ein anderes, möglicherweise weit entferntes Trägersystem. Die Übertragung eines Quantenzustands über einen klassischen Informationskanal ist normalerweise nicht möglich, ohne einige Eigenschaften des Zustands zu zerstören (Messung). Auch ein verschränkter Zustand allein kann nicht zu einer Signalübertragung verwendet werden. Erst die Kombination von beiden ermöglicht eine perfekte Übertragung.

Das von dem amerikanischen Physiker Charles H. Bennett (* 1943) und Mitarbeitern 1993 theoretisch vorgestellte Verfahren der Quantenteleportation wurde 1997

(79 von 654 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Quantenteleportation. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/quantenteleportation