(1 von 1 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Verfassung

Nach der Verfassung vom 8. 12. 1991 (durch Referendum gebilligt; mehrfach geändert) ist Rumänien eine Republik; das am französischen Modell orientierte Regierungssystem stellt ein präsidentiell-parlamentarisches Mischsystem dar. Die Verfassung bekennt sich zur Nationalstaatlichkeit, fixiert aber auch die Gleichberechtigung und den Schutz der Rechte der

(43 von 306 Wörtern)

Recht

Auf der untersten Stufe des Gerichtsaufbaus stehen die Amtsgerichte, die für die meisten

(13 von 91 Wörtern)

Flagge und Wappen

Die Nationalflagge (ursprünglich aus dem Jahr 1848) wurde nach dem Sturz des Ceaușescu-Regimes am 27. 12. 1989 festgelegt. Es ist eine vertikal gestreifte Trikolore in Blau,

(25 von 178 Wörtern)

Nationalfeiertag

Der 1. 12. erinnert an die Versammlung in Karlsburg (heute Alba Iulia)

(11 von 40 Wörtern)

Verwaltung

Rumänien ist administrativ in 41 Kreise (Judeţe) und die Hauptstadt Bukarest

(11 von 46 Wörtern)

Parteien

Zu den wichtigen Parteien zählen die Sozialdemokratische Partei (PSD, entstanden 2001 durch Zusammenschluss von Partei der Sozialen Demokratie Rumäniens

(19 von 132 Wörtern)

Gewerkschaften

Nach Auflösung der Einheitsgewerkschaften entstanden seit 1991 zahlreiche Gewerkschaftsorganisationen. Zu den

(11 von 47 Wörtern)

Bildungswesen

Von 1990 bis 2004 wurde das rumänische Bildungssystem grundlegend reformiert. Es besteht allgemeine Schulpflicht im Alter von 6 bis 15 Jahren

(21 von 145 Wörtern)

Medien

In der Medienlandschaft spiegelt sich die enge Verbindung zwischen Wirtschaft bzw. Unternehmensgruppen (z. B. Adevărul, Intact Media, CME) und Politik wider, was eine unabhängige

(24 von 166 Wörtern)

Streitkräfte

Die Gesamtstärke der Armee (2006 Aufhebung der Wehrpflicht) beträgt 73 900 Aktive (zuzüglich 45 000 Reservisten), die

(15 von 101 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Staat und Recht. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/rumänien/staat-und-recht