(1 von 1 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Verfassung

Nach der am 6. 11. 1992 in Kraft getretenen Verfassung ist Litauen eine Republik mit einem parlamentarisch-präsidialem Mischsystem. Staatsoberhaupt ist der

(20 von 141 Wörtern)

Recht

Nach der Erlangung der Unabhängigkeit wurde eine umfassende Reform der Rechtsordnung

(11 von 53 Wörtern)

Flagge und Wappen

Die Nationalflagge aus der Zeit der ersten Republik (1918–40) wurde am 18. 11. 1988 wieder eingeführt

(15 von 107 Wörtern)

Nationalfeiertag

Der 16. 2. erinnert an die Gründung der Republik Litauen 1918. Am

(11 von 31 Wörtern)

Verwaltung

Litauen ist administrativ in 60 selbstverwaltete Gemeinden (litauisch Savivaldybės) untergliedert, die

(11 von 26 Wörtern)

Parteien

Litauen verfügt über ein breit gefächertes Parteienspektrum. Wichtige Parteien sind die Litauische Sozialdemokratische Partei (LSDP; entstanden 2001 durch Zusammenschluss von Litauischer Sozialdemokratischer Partei

(23 von 161 Wörtern)

Gewerkschaften

Größter Gewerkschaftsverband ist die Litauische Gewerkschaftskonföderation, die 2002 durch Fusion des

(11 von 24 Wörtern)

Bildungswesen

Das Bildungswesen wurde Anfang der 1990er-Jahre umfassend neu geregelt, 1999 wurde mit der Umstrukturierung des Schul- und Hochschulsystems begonnen. Oberste Schulbehörde auf allen

(23 von 160 Wörtern)

Medien

Die Medienlandschaft ist vielfältig und spiegelt ein breites Meinungsspektrum wider. Presse: Die größten Tageszeitungen sind »Lietuvos rytas« (»Litauischer Morgen«, gegründet 1990), »Vakaro

(22 von 154 Wörtern)

Streitkräfte

Die Gesamtstärke der Armee beträgt etwa 11 500 Mann. Das Heer (rund 8 200 Soldaten) ist gegliedert in eine Infanteriebrigade,

(18 von 128 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Staat und Recht. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/litauen/staat-und-recht