Der »Woyzeck« ist ein Drama über das traurige Leben und das tragische Scheitern eines einfachen Soldaten. In lockerer Abfolge der einzelnen Szenen stellt Büchner an der Figur Woyzeck das Sinnbild eines wehrlosen und gequälten Menschen dar, der schließlich zum Mörder wird.

(41 von 288 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, »Woyzeck«. http://www.brockhaus.de/ecs/julex/article/buchner-georg/wer/woyzeck