vietnamesische Kunst [viεt-], die Kunst der heute und einst auf dem gegenwärtigen Staatsgebiet Vietnams lebenden Völker (Vietnamesen, Cham, Tai- und Mon-Khmer-Gruppen). – Archäologische Funde weisen auf die Existenz einer Bronzezeitkultur im Delta des Roten Flusses hin, die im 6. Jahrhundert v. Chr. begann und sich insbesondere zwischen 208 v. Chr. und 939 n. Chr. entfaltete. Die ältesten Zeugnisse künstlerischer Betätigung gehen auf die Dongsonkultur zurück. In ihrer Frühzeit war die Kunst Vietnams überwiegend religiös bestimmt und diente kultischen Zwecken.

Baukunst: Die früheste Tempelanlage ist

(80 von 1191 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, vietnamesische Kunst. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/vietnamesische-kunst