Dem Wortsinn nach bezeichnet Verantwortung eine dreistellige Relation: Jemand ist für etwas gegenüber einer Instanz verantwortlich. »Verantwortung tragen« heißt also: bereit sein oder genötigt werden, sich zu »ver-antworten«, jemandem für etwas, in Bezug auf etwas zu antworten. Dementsprechend wirft die ethische Verantwortungsproblematik folgende Grundfragen auf: 1) Wer ist unter welchen Bedingungen verantwortungsfähig und verantwortungspflichtig? – 2) Wem ist einer verantwortlich, welche Instanz kann Rechenschaft fordern? – 3) Worauf bezieht sich die Verantwortung, was ist

(72 von 511 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Verantwortung als ethisches Problem. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/verantwortung-20/verantwortung-als-ethisches-problem