Teilzahlungsgeschäft, früher, in Österreich noch heute Abzahlungsgeschäft, Kaufvertrag über bewegliche, dem Käufer zur Benutzung übergebene Sachen, deren Kaufpreis in Teilzahlungen (Raten, Abschlags- oder Akontozahlungen) zu entrichten ist (§ 499 Absatz 2 BGB). Für Teilzahlungsgeschäfte gelten besondere Regelungen, da sie für beide Parteien nicht ungefährlich sind. Zunächst war das Teilzahlungsgeschäft

(47 von 329 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Teilzahlungsgeschäft. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/teilzahlungsgeschäft