Eine erste, an mathematischen Modellen orientierte Untersuchung zur Erforschung von Migrationsprozessen legte Ernst Georg Ravenstein (* 1834, † 1913) 1885 vor; in der Folge entwickelte sich Migrationsforschung zunächst in den »klassischen« Einwanderungsländern, besonders in den USA. Hier standen Prozesse der Assimilation, des Kulturschocks und der Marginalisierung im Vordergrund (R. E. Park; W. I. Thomas), danach die Untersuchung von Eingliederungsprozessen

(55 von 391 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Migrationsforschung und Migrationsformen. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/migration/migrationsforschung-und-migrationsformen