Materi|e [mittelhochdeutsch materje, von lateinisch materia »Stoff«; »Thema«] die, -/-n,  Physik: grundlegender physikalischer Begriff, der die philosophische Kategorie Materie dahingehend einschränkt und zugleich präzisiert, dass er sich allein auf die mit physikalischen Methoden zugänglichen Erscheinungsformen der unbelebten Materie und denen der belebten Materie insoweit bezieht, wie diese den für die unbelebte Materie entwickelten Messmethoden unterworfen werden können. Im physikalischen Materiebegriff geht es also nicht um eine Ontologie der Materie, sondern um ihre möglichen physikalischen Strukturen und deren Abbildung auf geeignete

(80 von 1659 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Materie (Physik). http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/materie-physik