(1 von 1 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Wirtschaft

Mit einem Bruttonationaleinkommen (BNE) von (2017) 1 230 US-$ je Einwohner gehört Kambodscha zu den ärmsten Staaten Asiens. Die Wirtschaft leidet

(20 von 142 Wörtern)

Landwirtschaft

Im Agrarsektor sind über ein Viertel der Erwerbstätigen beschäftigt. Neben Reis,

(11 von 37 Wörtern)

Forstwirtschaft

In den letzten 20 Jahren hat Kambodscha, das noch zu 54 %

(11 von 30 Wörtern)

Fischerei

Die Fischerei spielt für die Ernährung der Bevölkerung und zunehmend für

(11 von 25 Wörtern)

Bodenschätze

Es gibt geringe Vorkommen an Eisenerz und Bauxit, Kalkstein, Phosphat und

(11 von 35 Wörtern)

Energiewirtschaft

Hauptenergiequelle ist Holz. Nur 20 % der ländlichen Bevölkerung sind an das

(11 von 33 Wörtern)

Industrie

Die Industrie ist insgesamt nur schwach entwickelt. Wichtigster Industriezweig ist die

(11 von 39 Wörtern)

Tourismus

Seit Ende der 1990er-Jahre erfährt der Tourismussektor in Kambodscha beachtliche Zuwächse. Hauptreiseziele sind das Gebiet

(15 von 105 Wörtern)

Außenwirtschaft

Die Außenhandelsbilanz ist annähernd ausgeglichen (Einfuhrwert 2016: 12,4 Mrd. US-$, Ausfuhrwert:

(11 von 61 Wörtern)

Verkehr

Das Verkehrswesen befindet sich in einem sehr schlechten Zustand. Das Straßennetz

(11 von 70 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Wirtschaft und Verkehr. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/kambodscha/wirtschaft-und-verkehr