Der Austausch von Gütern ist in allen Gesellschaftsformen und zu allen Zeiten anzutreffen. Aus Frühformen der Sozialisation (geschlossene Hauswirtschaft) und aus primitiven Kulturen ist der Tausch von eigenen Überschussgütern gegen solche benachbarter Völker an bestimmten Tauschplätzen überliefert. Die Kulturen des Altertums kannten bereits Läden und ganze Budenstraßen sowie die Institution des Fernhandels. Die geografisch und klimatisch günstigen Bedingungen im östlichen Mittelmeerraum ermöglichten am frühesten einen überregionalen Warenverkehr. So entwickelte Ägypten seit dem 4. Jahrtausend v. Chr. einen ausgedehnten Handel nach allen Richtungen.

(80 von 1220 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Geschichte. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/handel-20/geschichte