Autor Michael Ende

OA 1979 (428 S.)

Form Roman

Epoche Gegenwart

Zentrales Thema des Jugendromans, der zum Kultbuch für Erwachsene avancierte, ist das Verhältnis von Realität und Fantasie. In »Die unendliche Geschichte« behaupten sich Kunst und Poesie als Medien der Selbst- und Welterfahrung, Fantasie erweist sich als wirksame Möglichkeit, Realität zu verändern. Die Thematisierung des

(55 von 391 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Die unendliche Geschichte. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/die-unendliche-geschichte-20