Diakonisse die, -/-n, in der Frühzeit der Kirche eine unverheiratete Frau oder Witwe im Dienst der Gemeinde an Frauen und Kindern (Vorbereitung auf die Taufe, Krankenbesuche u. a.); 1836 Erneuerung

(29 von 203 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Diakonisse. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/diakonisse