Äsop, griechisch Aisopos, lateinisch Aesopus, legendärer griechischer Fabeldichter.

Leben: Aisopos wurde erstmals bei Herodot erwähnt, wonach er in das 6. Jahrhundert v. Chr. zu datieren

(24 von 168 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

Der Äsop-Roman. Motivgeschichte u. Erzählstruktur, hg. v. N. Holzberg (1992);
C. A. Zafiropoulos:
(11 von 29 Wörtern)

Weitere Medien

(1 von 1 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Äsop. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/äsop