Als tropische Regenwälder bezeichnet man Waldgebiete in Regionen, in denen die Temperaturen das ganze Jahr hindurch gleichbleibend hoch sind und wo

(21 von 148 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Voraussetzungen und Vorkommen

Tropische Regenwälder entstehen nur dann, wenn in einer Region das ganze Jahr über gleichbleibend hohe Temperaturen zwischen 20 und 28 Grad Celsius herrschen und regelmäßige Niederschläge bis zu 4000 Millimeter, im Extremfall

(32 von 226 Wörtern)

Der Boden

Die Vegetation in tropischen Regenwäldern ist sehr dicht und das Laub der Bäume immergrün. Die Pflanzen wachsen so üppig, dass der Eindruck

(22 von 154 Wörtern)

Die Stockwerke

Durch die notwendige Spezialisierung fällt die Vielfalt der Arten höher aus als irgendwo sonst auf der Erde. Außerdem haben sich die einzelnen Pflanzen- und Tierarten den Raum im Regenwald aufgeteilt. Dadurch nehmen sie unterschiedliche Stockwerke vom Boden bis zum Dach der Bäume ein.

(43 von 305 Wörtern)

Die Tiere

ie Artenvielfalt und die Spezialisierung der Pflanzen haben sich ebenso auf die Tierwelt ausgewirkt. Manche Tierarten sind auf ein bestimmtes Stockwerk festgelegt, einige leben am Boden, andere wiederum in den Bäumen. Ein gutes Beispiel für Tiere, die stockwerkübergreifend leben

(39 von 274 Wörtern)

Die Gefährdung der tropischen Regenwälder

Die Zerstörung der Regenwälder ist in den vergangenen Jahrzehnten sehr schnell vorangeschritten. Bedeckten sie 1980 noch gut neun Prozent der gesamten Erdoberfläche, so sind es heute mit nur noch etwa vier Prozent weniger als die Hälfte. Da in den Wäldern fast 90 Prozent aller Tier- und

(46 von 324 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Tropischer Regenwald. http://www.brockhaus.de/ecs/julex/article/regenwald/tropischer-regenwald