Unter den flavischen Kaisern Vespasian (69–79 n. Chr.), Titus (79–81 n. Chr.) und Domitian (81–96 n. Chr.) rückte Rom in Germanien erstmals von dem Prinzip der Flussgrenze ab. Zwischen dem Rhein und der Donau wurde eine künstliche, nicht an geografischen Fixpunkten orientierte Grenze eingerichtet. In den

(46 von 322 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Anfänge des Obergermanisch-Rätischen Limes. http://www.brockhaus.de/ecs/julex/article/limes-geschichte/anfänge-des-obergermanisch-rätischen-limes