Es gibt heute vier bekannte physikalische Grundkräfte, von denen zwei wegen ihrer großen Reichweite auch makroskopische, das heißt ohne technische Hilfsmittel wahrnehmbare, Wirkung entfalten. Die erste Kraft ist die extrem schwache Gravitation oder auch Massenanziehung, die für die Bildung unseres Sonnensystems verantwortlich ist und

(44 von 305 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Einführung

In der Anfangszeit der neuzeitlichen Physik wurde das Verhalten der Materie auf mechanische Kräfte zurückgeführt: Druck und Stoß. Heute weiß man, dass diese letztlich auf den elektromagnetischen Kräften beruhen, die die Atomhüllen –

(33 von 232 Wörtern)

Gravitationskraft

image/jpeg

Gravitation

Der Satellit GOCE. Der Gravity field and steady-state ocean circulation explorer (GOCE) ist ein geowissenschaftlicher künstlicher Erdsatellit, der seit etwa 1995 von der ESA entwickelt worden ist. Er gehört zur Mission zur Messung der Gravitation und des stationären Zustandes der

(40 von 297 Wörtern)

Elektromagnetische Kraft

Obwohl die Erde ein Magnet ist, hat der Mensch kein Organ, um die magnetische Kraft wahrzunehmen. So kann die Wirkung des Magnetismus nur indirekt durch die Ausrichtung magnetischer Substanzen bemerkt werden.

Zwar bestehen die Erde und ihre Bewohner aus geladenen Teilchen. Da

(42 von 298 Wörtern)

Starke Wechselwirkung

Die starke Wechselwirkung ist die stärkste Kraft, hat aber nur eine winzig kleine Reichweite. Sie hält die Atomkerne zusammen, die sonst wegen der in den Atomkernen vorhandenen elektrisch positiv geladenen

(30 von 214 Wörtern)

Schwache Wechselwirkung

Die schwache Wechselwirkung ist sehr viel schwächer als die starke Wechselwirkung und die elektromagnetische Kraft, aber immer noch sehr viel stärker als die

(23 von 160 Wörtern)

Vereinheitlichte Feldtheorien

Die elektromagnetische und die schwache Wechselwirkung konnten 1960 von Sheldon Glashow zur elektroschwachen Wechselwirkung zusammenfasst werden. Diese Quantenfeldtheorie bildet zusammen mit der Quantenchromodynamik der starken Wechselwirkung sowie dem Higgs-Mechanismus

(29 von 204 Wörtern)

Literatur

Brandt, S., Geschichte der modernen Physik (München 2011)
Kessel, W., Warum
(11 von 53 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Die physikalischen Grundkräfte. http://www.brockhaus.de/ecs/julex/article/die-physikalischen-grundkräfte