Wie genau diese Erbsubstanz aussieht, die Eltern an ihre Kinder weitergeben, entdeckte 1910 der Amerikaner Thomas Hunt Morgan (1866–1945): Chromosomen waren jene Substanz im Zellkern, auf der die Erbanlagen angeordnet waren.

Was man nicht wusste, war, welcher

(37 von 260 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Die Beschaffenheit der Erbsubstanz. http://www.brockhaus.de/ecs/julex/article/desoxyribonukleinsäure/die-beschaffenheit-der-erbsubstanz