Am 24. August des Jahres 79 n. Chr. wurde die Region

(11 von 61 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Fruchtbares Kampanien

Der Vulkan zerstörte eine der fruchtbarsten und reichsten Landschaften Italiens. Die Römer nannten die Region mit ihren Weinbergen, Getreidefeldern,

(19 von 119 Wörtern)

Die Katastrophe

In den Mittagsstunden des 24. 8. 79 n. Chr., als in Rom der Kaiser Titus herrschte, war es allerdings schlagartig mit der friedlichen Betriebsamkeit vorbei. Nach langer Pause meldete sich der Vesuv mit umso größerer Wucht

(36 von 252 Wörtern)

Ein Augenzeugenbericht

Die Vorgänge vom 24. und 25. 8. 79 n. Chr. sind deswegen so gut bekannt, weil von ihnen der Bericht eines Augenzeugen vorliegt. 20 Jahre nach der Katastrophe wurde der römische Schriftsteller Plinius von seinem Kollegen Tacitus gebeten, ihm

(39 von 273 Wörtern)

Die Opfer

Genaue Angaben über die Zahl der Menschen, die bei dem Ausbruch des Vesuvs ums Leben gekommen sind, liegen nicht vor. Für Pompeji aber kann man davon ausgehen, dass von den etwa

(31 von 215 Wörtern)

Leichen in Gips

image/jpeg

Pompeji

Bei den Ausgrabungen der durch den Vesuvausbruch verschütteten Stadt Pompeji wurden Gipsabdrücke von

(13 von 104 Wörtern)

Nach der Katastrophe

Der römische Kaiser Titus reagierte auf die Katastrophe mit der Einsetzung einer

(12 von 85 Wörtern)

Pompeji und der Vesuv heute

image/jpeg

Vesuv

Ascheregen im Hafen von Neapel bei einem Ausbruch des Vesuvs 1906.

Viele Jahrhunderte lang lag Pompeji nun unter einer dicken Schicht vulkanischen Materials begraben. Die Geschichte der neuzeitlichen Wiederentdeckung begann im 18. Jahrhundert mit ersten

(35 von 262 Wörtern)

Literatur

Dickmann, J.-A., Pompeji. Archäologie und Geschichte (München 2017)
Meller, H., Pompeji
(11 von 45 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Der Ausbruch des Vesuv 79 n. Chr.. http://www.brockhaus.de/ecs/julex/article/der-ausbruch-des-vesuv-79-n-chr