Trotz der vielfältigen Aufgaben sollte nicht zu viel Cholesterin im Blut schwimmen. Dieses Sterin steigert nämlich das Risiko für Arterienverkalkungen, die Herzinfarkt, Schlaganfall und Durchblutungsstörungen nach sich ziehen können. Bisher weiß allerdings

(32 von 223 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Arterienverkalkung. http://www.brockhaus.de/ecs/julex/article/cholesterin/arterienverkalkung