Zentralbau, ein Bau, bei dem im Gegensatz zum Langhausbau (z. B. einer Basilika) alle Teile auf einen Mittelpunkt bezogen sind. Der Grundriss kann aus einem Kreis, einem Vieleck, meist Achteck (Oktogon), auch einer Ellipse entwickelt sein. Den oberen Abschluss des Raums, dessen Unterbau durch Anbauten (Umgang, Kreuzarme, Apsiden u. a.) erweitert sein kann, bildet meist eine Kuppel.

Keimzelle des Zentralbaus stellt der Rundbau dar, wie er in Vorgeschichte und Altertum für den Grabbau typisch ist: Dolmen, bronzezeitliche Hügelgräber und Kurgane, etruskische Tumuli,

(79 von 610 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Zentralbau. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/zentralbau