Mit einer Definition von Wirklichkeit tut sich die Theorie aus naheliegenden Gründen schwer; dies gilt besonders in Zeiten eines pluralisierten, auf begrenzte Strukturen eingestellten (und damit bis zu einem gewissen Grade profanisierten) Wirklichkeitsverständnisses. Man kann die Wirklichkeit (wie auch die Realität) als rationale oder anthropologische »Funktion« bestimmen, also als ein im Wesentlichen unveränderliches

(53 von 377 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Wirklichkeit als allgegenwärtiger und überbestimmter Begriff. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/wirklichkeit/wirklichkeit-als-allgegenwärtiger-und-uberbestimmter-begriff