Wiener Kreis, Wiener Schule, eine der wichtigsten philosophischen Schulbildungen im 20. Jahrhundert, hervorgegangen aus dem 1. Wiener Kreis (1908–12), einer informellen Diskussionsrunde, in der u. a. die Vereinigung der Wissenschaftsphilosophie E. Machs mit den Ideen der Konventionalisten (P. Duhem und H. Poincaré) im Zentrum stand. Als M. Schlick 1922 auf Machs Lehrstuhl berufen wurde, bildete sich um ihn ein Zirkel von wissenschaftstheoretisch interessierten Philosophen und Wissenschaftlern, allen voran

(61 von 429 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

O. Neurath: Le développement du Cercle de Vienne, et l'avenir de l'empirisme logique (Paris 1935);
Philosophie, Wissenschaft, Aufklärung. Beiträge
(20 von 139 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Wiener Kreis. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/wiener-kreis