Wasser ist der Rohstoff, der in vielen Teilen der Erde sowohl der wirtschaftlichen als auch der demografischen Entwicklung am ehesten Grenzen auferlegt. Prognosen über die Entwicklung des Wasserbedarfs und die mögliche Nutzung vorhandener Wasserreserven können eher Größenordnungen und Entwicklungstendenzen als quantitative Detailinformationen vermitteln. Dem weltweit tatsächlich nutzbaren Süßwasservolumen von rd. 9 000 km3 stand 1997 bei einer Bevölkerung von 5,8 Mrd. eine Nutzung (Gebrauch und Verbrauch) von rund 3 800 km3 gegenüber. Prognosen für das Jahr 2025 sagen bei einer zu erwartenden Bevölkerung

(78 von 702 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Wasserbewirtschaftung. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/wassernutzung/wasserbewirtschaftung