Wald [althochdeutsch walt, eigentlich »nicht bebautes Land«], natürliche Lebensgemeinschaft und Ökosystem von dicht stehenden Bäumen mit speziellen Pflanzen und einer speziellen Tierwelt, v. a. aufgrund besonderer Klima- und Bodenbedingungen. Vom Urwald zum Wirtschaftswald: Hinsichtlich der Entstehung der Wälder unterscheidet man zwischen dem

(41 von 290 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Waldformationen

Unter entsprechenden Klimabedingungen, v. a. bei hinreichendem Wasserangebot, bildet der Wald die vorherrschende pflanzliche Formation, die allerdings unter natürlichen Bedingungen auch erheblich von Tieren beeinflusst wird (z. B. Weidetiere, Samenverbreitung durch Tiere). Er entwickelt sich ganz allmählich in größeren Zeiträumen. Im natürlichen Wald der gemäßigten und kalten Klimazonen stellt sich diese Entwicklung wie folgt dar: Vorwald (Pionierbaumarten sind z. B. Birke, Espe, Erle, Pappelarten) besiedelt ein baumfreies Gelände. Der dadurch verbesserte Frost- und Strahlungsschutz lässt zunehmend Schatten ertragende Baumarten (Zwischenwald) gedeihen. Diese wachsen

(80 von 1190 Wörtern)

Waldkrankheiten

Innerhalb der Wälder können Einzelbäume oder ganze Baumbestände von Krankheiten befallen werden; epidemischer Befall führt in der Regel zu erheblichen wirtschaftlichen Schäden. Abiotische

(23 von 164 Wörtern)

Geschichte

Die Geschichte der heutigen Wälder in Mitteleuropa ist relativ jung. Zwar war auch Europa in verschiedenen erdgeschichtlichen Epochen bereits von Wäldern bedeckt, während der Eiszeiten jedoch praktisch waldfrei. Erst Ende der letzten Eiszeit, also vor circa 12 000–10 000 Jahren, konnten Bäume allmählich wieder nach Mitteleuropa vordringen und eine Bewaldung einleiten. Dem stand zunächst nicht nur das Klima entgegen, sondern wohl auch eine Vielzahl von großen, pflanzenfressenden Säugetieren. Erst deren Aussterben beziehungsweise Ausrottung durch den Menschen ermöglichte eine dichtere Bewaldung, die aber

(80 von 618 Wörtern)

Werke

Weiterführende Literatur:

R. Schute: Der Wald. Funktionen, Pflege, Gefährdung (1988);
H. Leibundgut: Der Wald
(12 von 83 Wörtern)

Weitere Medien

image/jpeg

Wald

Wälder sind komplexe Ökosysteme mit spezifischer Flora

(9 von 62 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Wald. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/wald-30