Walachei, rumänisch Țara Românească [ˈtsara romiˈnaskə, »rumänisches Land«], historische Landschaft Rumäniens zwischen Südkarpaten und Donau, durch den Alt geteilt in die Große Walachei (Muntenien, rumänisch Muntenia) im Osten und die Kleine Walachei (Oltenien, rumänisch Oltenia) im Westen. Die Walachei umfasst im Norden eine den Karpaten südlich vorgelagerte Hügelzone mit Erdöl-, Erdgas-, Kohle- und Steinsalzlagerstätten. Sie geht nach Süden in das ebene, offene Steppentiefland

(63 von 480 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Walachei. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/walachei