(1 von 1 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Verfassung

Die USA sind eine präsidialdemokratische Republik mit bundesstaatlicher Verfassung. Die Verfassung vom 17. 9. 1787 (in Kraft seit 21. 6. 1788) hat seither zahlreiche Änderungen beziehungsweise Ergänzungen (Amendments) erfahren. Tragende Verfassungsprinzipien sind die Volkssouveränität unter der Herrschaft des Rechts (Rule of Law), die Bindung an einen Grundrechtskatalog (Bill of Rights, 1789; in Kraft seit 1791), der Föderalismus und die Gewaltentrennung (Separation of Powers) sowie die Gewaltenverschränkung (System der »checks and balances«). Die Staatsgewalt geht vom Volk aus und wird von diesem in

(80 von 1003 Wörtern)

Recht

Das Gerichtswesen kennt zwei getrennte Gerichtssysteme mit jeweils vollständigen Instanzenzügen, nämlich die Gerichte der einzelnen Staaten und die Bundesgerichte. Die Bundesgerichte sind für bundesrechtliche Streitigkeiten sowie für Streitigkeiten zwischen Parteien aus unterschiedlichen Gliedstaaten oder Ländern zuständig: Auf der unteren Ebene stehen die Bundesbezirksgerichte (United States District Courts), darüber die Bundesberufungsgerichte

(50 von 355 Wörtern)

Flagge und Wappen

Die Nationalflagge wurde in ihrer Ursprungsform 1775 angenommen, 1777 ersetzte man den britischen Union Jack im Obereck durch ein blaues Feld mit 13 kreisförmig angeordneten Sternen. Die Flagge

(28 von 198 Wörtern)

Nationalfeiertag

Der 4. 7. erinnert an die Erklärung der Unabhängigkeit 1776 (Independence Day).

(11 von 11 Wörtern)

Verwaltung

Das Bundesgebiet umfasst 50 gleichberechtigte Staaten und den unter Bundesverwaltung stehenden District of Columbia

(14 von 99 Wörtern)

Parteien

Die USA haben traditionell ein Zweiparteiensystem, getragen von der Demokratischen Partei und der Republikanischen Partei; weitere Parteien haben

(18 von 123 Wörtern)

Gewerkschaften

Dem Dachverband American Federation of Labor-Congress of Industrial Organizations (AFL-CIO) sind

(11 von 48 Wörtern)

Bildungswesen

Das Bildungssystem der USA ist durch Vielfalt, Dezentralisierung, Deregulierung und Differenzierung gekennzeichnet. Es gibt kein einheitliches nationales Schulsystem. Jeder der 50 Bundesstaaten hat eigene Bildungsgesetze Die Schulpflicht beginnt in der Regel mit sechs Jahren und dauert meist bis zum 16. Lebensjahr.

(41 von 288 Wörtern)

Medien

Die Pressefreiheit ist seit 1791 im 1. Zusatzartikel (»First Amendment«) der US-Verfassung garantiert. Hoch entwickelt ist vor allem die Rundfunklandschaft. Populärste Massenmedien sind Fernsehen und Internet.

Presse: Von rund 1 300 Tageszeitungen, die überwiegend in der Hand von Unternehmensketten sind, haben nur zwei Dutzend Auflagen von mehr als 200 000 Exemplaren; die größten sind »The Wall Street Journal«, »New York Times«, die Boulevardblätter »USA Today«

(63 von 443 Wörtern)

Streitkräfte

Die Gesamtstärke der Freiwilligenarmee beträgt (2017) insgesamt rd. 1,35 Mio. Soldaten (ohne die Angehörige der National Guard). Innerhalb der NATO besitzen die USA vor allem aufgrund ihres militärischen Potenzials und ihres hohen militärtechnologischen Standards eine herausragende Stellung.

Stärkste Teilstreitkraft ist das Heer (US Army) mit rd. 562 000 Mann. Gegliedert ist es im Wesentlichen in sechs mechanisierte Divisionen, zwei leichte Infanteriedivisionen sowie je eine Luftlande- und

(64 von 461 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Staat und Recht. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/vereinigte-staaten-von-amerika/staat-und-recht