Geomorphologisch lassen sich die USA in vier Großeinheiten untergliedern: die Küstenebene am Atlantik und am Golf von Mexiko, die Appalachen, die Inneren Ebenen und die Kordilleren. Die atlantische Küstenebene, die sich ab der Mündung des Hudson River in New York nach Süden verbreitert, schließt die Halbinsel Florida ein und geht in Nordwestflorida in die Golfküstenebene über. Im Westen folgt der Gebirgszug der Appalachen, der sich über rd. 2 500 km in Südwest-Nordost-Richtung erstreckt. Das

(73 von 516 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Landschaft. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/vereinigte-staaten-von-amerika/landesnatur/landschaft