C. Kolumbus sichtete 1498 auf seiner dritten Reise die Orinocomündung, A. de Hojeda entdeckte 1499 den Golf von Maracaibo und gab dem Land mit Bezug auf die indianischen Pfahlbaudörfer den Namen Venezuela (»Klein-Venedig«). Die reichen Perlengründe bei Cumaná wurden bald ausgebeutet und führten kurz nach 1500 zur Gründung der ersten spanischen Siedlung in Südamerika. 1527 wurde Coro gegründet. In einem Vertrag mit Kaiser Karl V. (27. 3. 1528) verpflichtete sich das Augsburger Handels- und Bankhaus der Welser zur Eroberung und Kolonisation des

(80 von 2818 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Geschichte. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/venezuela/geschichte