vedische Religion [v-], Vedismus [v-], von den in der zweiten Hälfte des 2. Jahrtausends v. Chr. eingewanderten indogermanischen Ariern mitgebrachte, im Veda überlieferte Religion Indiens, die sich durch die Einbeziehung einheimischer indischer Elemente weiterentwickelt hat. Nach vedischem Glauben ist die Welt voller Wesen, Mächte und Kräfte, die sich in Natur und Menschenwelt offenbaren und menschlichen Interessen günstig oder feindlich sein können.

(59 von 415 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, vedische Religion. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/vedische-religion