Vaterschafts|untersuchungen, Vaterschaftstests, zusammenfassende Bezeichnung für die diagnostischen Methoden zum Ausschluss oder zur Bestätigung einer infrage stehenden biologischen Vaterschaft; sie werden in der Regel im Rahmen eines Abstammungsgutachtens als Grundlage für die gerichtliche Entscheidung bei Feststellungs- und Unterhaltsklagen oder bei Anfechtung der Vaterschaft durchgeführt, auch in Verfahren auf Klärung der Abstammung (§ 1598 a BGB, Vaterschaft). Abstammungsgutachten können grundsätzlich von Gerichten, Behörden und Privatpersonen in Auftrag gegeben werden. Bei behördlichen

(68 von 479 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Vaterschaftsuntersuchungen. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/vaterschaftsuntersuchungen