Überspannung, Elektrochemie: bei stromdurchflossenen elektrochemischen Zellen diejenige äußere Spannung, die angelegt werden muss, um die kinetische Hemmung von Elektrodenreaktionen zu überwinden. Bei Anliegen einer äußeren Spannung ist eigentlich zu erwarten, dass sich der Strom, der durch den Elektrolyt von einer Elektrode zur anderen

(43 von 306 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Überspannung (Elektrochemie). http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/uberspannung-elektrochemie