Tiflis, georgisch Tbilissi [db-; »Warmbrunn«], Hauptstadt Georgiens, 406–522 m über dem Meeresspiegel, erstreckt sich (fast 40 km) terrassenförmig im nach Norden geöffneten Tal der mittleren Kura, (2013) 1,14 Mio. Einwohner (während der 1990er-Jahre Abwanderung vieler Russen und Ukrainer, Zuwanderung von Flüchtlingen, vor allem aus Abchasien). Im Stadtgebiet liegt in einem Talkessel der Ioristausee (»Tifliser Meer«; 12,5 km2; Naherholungsgebiet); Sitz des Katholikos der orthodoxen Kirche Georgiens; Georgische Akademie der Wissenschaften, Akademie der Künste, Universität, TU, Landwirtschaftsuniversität, zahlreiche Hochschulen (u. a. für

(78 von 559 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Weitere Medien

image/jpeg

Georgien: Tiflis

Die georgische Hauptstadt Tiflis lilegt an der Kura,

(9 von 22 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Tiflis. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/tiflis