Tiefdruckgebiet, Tief, Zyklone, barometrisches Minimum, Abkürzung T oder L [von englisch low-pressure area »Gebiet geringen Drucks«], Gebiet relativ niedrigen Luftdrucks, in dem der Luftdruck von außen zu einem Zentrum (Tiefkern) hin abnimmt. Tiefdruckgebiete sind Luftwirbel unterschiedlichen Ausmaßes mit vertikaler, meist leicht geneigter Achse, deren Rotationsrichtung von der Coriolis-Kraft bestimmt wird. So weht in einem Tiefdruckgebiet der Nordhalbkugel der Wind grundsätzlich entgegen dem Uhrzeigersinn, auf der Südhalbkugel in umgekehrter Richtung. Das bedeutet, dass

(72 von 515 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

P. Raethjen: Dynamik der Zyklonen (Leipzig 1953);
G. Bahrenberg: Auftreten und
(11 von 55 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Tiefdruckgebiet. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/tiefdruckgebiet