Das heutige Thüringen war schon lange germanisches Siedlungsland gewesen, als Anfang des 5. Jahrhunderts die Thüringer, deren Name dem Land fortan anhaftete, ihr Siedlungsgebiet weit über den landläufig als Thüringen bezeichneten Raum hinausschoben und ein Königreich gründeten. Es wurde 531 bei Burgscheidungen (?) von den Franken und (nach Widukind von Corvey) ihnen verbündeten Sachsen besiegt. Der auf das Gebiet zwischen Harz und Unstrut sowie Thüringer Wald, Werra und Saale eingeengte Stamm der Thüringer kam unter fränkischen Einfluss und wurde im 8. Jahrhundert missioniert

(81 von 1338 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Geschichte. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/thuringen/geschichte