»Das hunderttorige Theben«, so nannte Homer die einstige Hauptstadt des Pharaonenreiches und deutete damit an, wie prachtvoll die Metropole über die Jahrhunderte erstrahlte. Unter dem Namen »Weset« kannten die alten Ägypter ihre Kapitale, deren Ursprünge bereits in der Frühzeit dieser ersten Hochkultur der Menschheit lagen. Doch erst mit der 18. Dynastie, zu Beginn des Neuen Reiches, verdrängte Theben das alte Memphis als religiöses und politisches Zentrum. Fortan waren die Herrscher bestrebt, ihre Hauptstadt mit prachtvollen Tempelanlagen auszubauen. Am Ostufer des

(80 von 610 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Wo Pharaonen regierten und zu Grabe getragen wurden. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/theben-und-seine-totenstadt-welterbe/wo-pharaonen-regierten-und-zu-grabe-getragen-wurden