Terra sigillata [lateinisch »gesiegelte Erde«, zu sigillum »Abdruck des Siegelringes«] die, - -, feine, glänzende Keramik der römischen Kaiserzeit, in der Regel mit eingestempelten Fabrikantennamen (häufig als Tafelgeschirr), meist mit glatter Oberfläche, seltener ist die wertvollere Reliefkeramik. Letztere stellte man mittels Formschüsseln her, wobei der eingesetzte

(46 von 308 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Terra sigillata. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/terra-sigillata