Dass hier einmal einer der bedeutendsten Häfen der indischen Ostküste lag, sieht man dem kleinen Ort Mahabalipuram auf den ersten Blick gewiss nicht an. Fischer ziehen wie eh und je ihre Netze an Land, in den bescheidenen, von Gärten umgebenen Hütten nimmt das tägliche Leben seinen seit Jahrhunderten gewohnten Gang.

Doch nur wenige Meter vom Strand entfernt geben steil aus der Küstenebene emporragende Felsreliefs und monolithische Tempel Zeugnis einer großartigen Kultur, die zwischen dem 7. und 8. Jahrhundert

(78 von 546 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Entfesselte Felskunst am Meer. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/tempelbezirk-von-mahabalipuram-welterbe/entfesselte-felskunst-am-meer