Tatauierung [zu polynesisch tatau »Zeichen«], umgangssprachlich Tätowierung, das Einstechen oder Einritzen von Ornamenten in menschliche Haut. In musterhaft angeordnete Stiche oder Schnitte reibt man Farbstoffe (oft mit Pflanzensäften gebundenen Ruß).

(30 von 211 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Tatauierung. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/tatauierung