Taiwan, dessen Name »terrassenförmige Bucht« bedeutet, war ursprünglich von Völkern mit austronesischen Sprachen bewohnt, die in der Ebene siedelten und erst von den chinesischen Einwanderern in die Berge abgedrängt wurden, wo Nachfahren von ihnen noch heute leben (Ami, Atayal). Den zweiten Namen Formosa (Ilha Formosa, »schöne Insel«) erhielt die Insel von den Portugiesen, die 1590 als erste Europäer hierherkamen. 1624 landeten die Holländer auf Taiwan und errichteten eine Handelsniederlassung; die Spanier, die sich 1626 im Norden der Insel niedergelassen hatten,

(80 von 2412 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Geschichte. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/taiwan/geschichte