(1 von 1 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Wirtschaft

Das unter H. al-Assad in den 1990er-Jahren begonnene vorsichtige wirtschaftliche Reformprogramm wurde seit dem Amtsantritt seines Sohnes Baschar deutlich forciert. Vor dem Hintergrund rückläufiger Öleinnahmen wurde die

(26 von 179 Wörtern)

Landwirtschaft

Die Landwirtschaft (einschließlich Forstwirtschaft und Fischerei) bleibt trotz forcierter Industrialisierung wichtiger Faktor der syrischen Wirtschaft. Sie erbringt (2016) etwa 19,5 % des

(21 von 143 Wörtern)

Bodenschätze

Seit 1968 wird das 1966 im Nordosten Syriens entdeckte schwere schwefelreiche Erdöl gefördert und seit Mitte der 1970er-Jahre exportiert. Neue Erdölvorkommen

(21 von 150 Wörtern)

Industrie

Im produzierenden Gewerbe, das 2016 rd. 19 % des BIP erwirtschaftete, dominiert

(11 von 70 Wörtern)

Tourismus

Wie in den anderen nahöstlichen Staaten unterliegt der Tourismus auch in Syrien starken, von politischen Ereignissen abhängigen Schwankungen. 2010 besuchten 8,5 Mio. ausländische Gäste, überwiegend aus arabischen Staaten, Syrien. Die Einnahmen beliefen sich auf 3,8 Mrd. US-$ und stellten damit einen wichtigen Wirtschaftsfaktor dar.

(42 von 300 Wörtern)

Außenwirtschaft

Syriens Außenhandelsvolumen ist stark vom Rohölpreis abhängig, da Erdöl und Erdölprodukte

(11 von 77 Wörtern)

Verkehr

Die Verkehrswege sind in dem dichter besiedelten westsyrischen Raum relativ gut ausgebaut. Das Eisenbahnnetz mit einer

(16 von 110 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Wirtschaft und Verkehr. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/syrien/wirtschaft-und-verkehr