Stockholm, Haupt- und Residenzstadt Schwedens, am Ausfluss des Mälarsees in die Ostsee, auf Schären, Inseln und Halbinseln und dem angrenzenden Festland gelegen, (2017) 1,56 Mio. Einwohner, als Großgemeinde 187 km2, 949 800 Einwohner.

Stockholm ist evangelisch-lutherischer und katholischer Bischofssitz sowie Sitz der Nobelstiftung. Die Stadt hat insgesamt 16 Universitäten und Hochschulen, darunter

(52 von 374 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Stadtbild

Die Altstadt (Gamla Stan) liegt auf den Inseln Stadsholmen, Helgeandsholmen, Riddarholmen und Strömsborg; nur hier im historischen Kern der Stadt sind zum Teil die mittelalterlichen Straßenzüge erhalten. In der Nordostecke von Stadsholmen liegt das Königliche Schloss, im Stil des römischen Hochbarock von N. Tessin dem Jüngeren 1697 begonnen, 1720 von C. Hårleman fortgesetzt. Nahe dem Schloss steht die Storkyrka Sankt Nikolai, eine fünfschiffige Halle (in den ältesten Teilen 13. Jahrhundert, 1736–42 barock umgestaltet); sie birgt die Sankt-Georgs-Gruppe (1489, von B. Notke

(77 von 548 Wörtern)

Geschichte

Das 1252 erstmals urkundlich bezeugte Stockholm geht der Überlieferung nach auf Birger Jarl zurück; es entwickelte sich dank seiner günstigen

(20 von 138 Wörtern)

Geschichte Zusatz

In Stockholm wurden zwei Friedensschlüsse zur Beendigung des Großen Nordischen Krieges

(11 von 72 Wörtern)

Weitere Medien

image/jpeg

Stockholm: der Waldfriedhof Skogskyrkogården

Der Waldfriedhof Skogskyrkogården in Stockholm wurde von den schwedischen Architekten

(14 von 111 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Stockholm. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/stockholm