Sterilisation die, -/-en, Andrologie, Gynäkologie: operatives Herbeiführen der Unfruchtbarkeit (Sterilität) mit Unterbrechung der Samen- und Eileiter; im Unterschied zur Kastration bleiben die Keimdrüsen (Hoden, Eierstöcke) ebenso wie die Geschlechtsorgane erhalten. Da dementsprechend die hormonalen Funktionen von der Sterilisation nicht berührt werden, ist das Sexualleben (Libido, Ausübung des Geschlechtsverkehrs) unbeeinträchtigt, jedoch können in seltenen Fällen psychische

(55 von 388 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Sterilisation (Andrologie). http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/sterilisation-andrologie