Gegenstand und Zielkatalog der Sozialstaatspolitik wurden mit zunehmender staatlicher Intervention in Gesellschaft und Wirtschaft erweitert und von dem engen Bezug auf Armut und Arbeiterschaft gelöst. Der Erste Weltkrieg und seine Folgen sowie die Krisenjahre der Weimarer Republik ließen neue benachteiligte Gruppen und neuen Regelungsbedarf entstehen: Kriegsopfer, Kriegsgeschädigte, Witwen, kinderreiche Familien, Mieter und – mit der Verschärfung der Wirtschaftskrise am Ende der Weimarer Republik – auch das Millionenheer der Erwerbslosen und

(68 von 483 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Alte und neue soziale Fragen. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/sozialstaat/alte-und-neue-soziale-fragen