Simulation [lateinisch »Vorspiegelung«] die, -/-en, Wissenschaft und Technik: die modellhafte Darstellung oder Nachbildung bestimmter Aspekte eines vorhandenen oder zu entwickelnden kybernetischen Systems oder Prozesses (Kybernetik

(25 von 172 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Anwendungen

Wirtschaft: Simulationsmodelle haben als experimentelle Problemlösungsmethoden im Operationsresearch besondere Bedeutung. Sie werden angewendet, wenn iterative oder formelmäßige Optimierungsmethoden für die Lösung eines Planungsproblems ungeeignet sind. Stattdessen wird ein aus Datensätzen, Zähleinrichtungen, Ja/Nein-Abfragen, mathematischen Funktionen und Entscheidungsparametern bestehendes

(37 von 264 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Simulation (Wissenschaft). http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/simulation-wissenschaft