Sequenz [spätlateinisch sequentia »(Reihen)folge«, zu sequi »folgen«] die, -/-en, lateinische Liturgie: für das Mittelalter charakteristische Dichtungsgattung, ein Sonderfall des Tropus. Sie wurde vermutlich in der 1. Hälfte des 9. Jahrhunderts im Norden des Westfränkischen Reiches ausgebildet, um in der Messliturgie der komplizierten Notenfolge über dem auslautenden »a« des auf

(47 von 330 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Sequenz (lateinische Liturgie). http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/sequenz-lateinische-liturgie