Segelsurfen [-səːfən], Windsurfen, Kurzbezeichnung Surfen, früher Brettsegeln, Freizeit- und Wettkampfsport: das Segeln mit einem aus Kunststoff bestehenden Surf- oder Segelbrett (Surfboard) mit einer Takelung aus Mast, Mastfuß, Gabelbaum (Griffleiste) und Segel. Das Allroundbrett ist circa

(35 von 260 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Weitere Medien

image/jpeg

Windsurfen

Das Windsurfen wurde in den 1960er-Jahren in den

(9 von 23 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Segelsurfen (Freizeit- und Wettkampfsport). http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/segelsurfen-freizeit-und-wettkampfsport