(1 von 1 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Bevölkerung

In der Schweiz leben mehrere Sprachgemeinschaften, Konfessionen und Nationalitäten zusammen. Mehr als 20 % (Ende 2016: 25,1 %) der Bevölkerung sind Ausländer, bei der Erwerbsbevölkerung liegt der Anteil durch die vielen Grenzpendler sogar bei 26,3 %, darunter Italiener, Deutsche, Portugiesen, Serben, Spanier, Türken u. a. Die Zahl der Asylsuchenden liegt (2017) bei 93 100.

Das jährliche Bevölkerungswachstum beträgt 0,69 % (Geburtenrate 1,0 %; Sterberate 0,8 %). Das Durchschnittsalter liegt bei 42,4 Jahren, die Lebenserwartung bei 82,6 Jahren (Männer 80,3; Frauen 85,1 Jahre). Die Alterung der Schweizer Bevölkerung

(80 von 657 Wörtern)

Religion

Die Glaubens- und Gewissensfreiheit ist durch Artikel 15 der Bundesverfassung gewährleistet; Grundlage der Staat-Kirche-Beziehungen bildet Artikel 72 der Bundesverfassung. Die Regelung der staatskirchenrechtlichen Verhältnisse erfolgt nach kantonalem Recht und ist hinsichtlich der staatskirchenrechtlichen Einzelbestimmungen in den Kantonen unterschiedlich ausgestaltet. Die 1874 in die Verfassung eingeführte Genehmigungspflicht für die Errichtung von Bistümern durch den Bund, der sogenannte »Bistumsartikel« (Artikel 72

(56 von 393 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Bevölkerung und Religion. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/schweiz/bevölkerung-und-religion